Herzlich Willkommen

In unserem Leben gibt es immer wieder herausfordernde Situationen oder Lebensabschnitte, die wir nicht vermeiden können. Stress und leidvolle Momente gehören wie Entspannung und glücklich sein zu unserem Leben dazu.

Die Methoden, die in diesem Stressreduktions- und Achtsamkeitskurs angeboten werden, können eine wertvolle Unterstützung sein, mit dieser Tatsache sinnvoll und kreativ umzugehen. Sie lernen einen Weg sich direkt auf das zu beziehen was sich in Ihrem Leben gerade am drängendsten zeigt.  

In dem 8-wöchigen MBSR Kurs (mindfulness based stressreduction = achtsamkeitsbasierte Stressreduktion) wenden wir uns bewusst und systematisch dem eigenen Stress und den Herausforderungen des Lebens zu

und beginnen damit zu arbeiten, indem wir unsere eigene Bewusstheit schulen. Wir wenden uns ebenso den positiven Aspekten unseres Daseins zu und verfeinern durch Körperübungen und Meditation unsere Wahrnehmung.

 

 

Dieses mentale Training ist viel mehr als nur eine "Technik", die sie erlernen und dann anwenden, wenn es gebraucht wird. Es ist vielmehr eine neue Seinsweise, die auf einem verfeinerten Bewusstsein von Körper, Körperempfindungen, Gedanken und Gefühlen basiert, welche von Moment zu Moment in uns aufsteigen. Wir gewinnen aus der direkten Erfahrung heraus ein tieferes Verständnis von uns selbst und unseren Reaktionsmustern und werden uns viel schneller gewahr, wann wir wieder mal im Autopilotenmodus durch den Alltag gehen. Mithilfe der Achtsamkeitspraktiken ist es auch möglich den inneren Raum weiter werden zu lassen und neu auf eingefahrene Handlungsweisen zu reagieren.

Der MBSR Kurs dient als Hilfe zur Selbsthilfe, wobei die Vorzüge der meditativen Praxis im säkularen Rahmen vermittelt werden und frei sind von jeglicher Ideologie oder einem religiösen Hintergrund.

 

 

Auch wenn es sich erstmal paradox anhört: Dieser Ansatz ist nicht lösungsorientiert und es geht nicht um Selbstoptimierung. Vielmehr geht es darum, die Realität so genau wie möglich mit immer weniger Urteil zu beobachten. Wir üben die inneren und äußeren Gestaltungsmöglichkeiten klar zu erkennen, um so eine größere Freiheit zu erlangen. Mit der Zeit wird es möglich das Leben von Moment zu Moment, geerdet, wach und kreativ zu leben.


"Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen,

die wir von den Dingen haben."

                                                                Epikur, griechischer Philosoph um 300 v. Chr.

 

 

"Wenn die Achtsamkeit etwas Schönes berührt, offenbart sie dessen Schönheit.

  Wenn sie etwas Schmerzvolles berührt, wandelt sie es um und heilt es."

                                                                Thich Nhat Hanh, Zenmeister, Friedensaktivist und Poet, geb. 1926